Spotex-Arena Matchplay-Finale 2021

Freitag, 15. Oktober 2021

Martin Wügner gewinnt das Spotex-Arena Machtplay Finale 2021

Spotex-Arena Matchplay-Finale 2021

Am Wochenende fand sowohl das Finale als auch das Spiel um Platz 3 des diesjährigen Spotex Arena Matchplays statt.


Das Matchplay in dieser Form wurde nun bereits zum 4ten Male ausgetragen und mit Edwin Gramlich (2018&2019 in den Finals), Sven Emmert (2019&2020), Jens Dinkel (2020) und Martin Wügner standen erfahrene Golfer in ebendiesem.


Nach einer diesjährigen Coronabedingenten langen und großen Vorrunde gelangten über die KO-Runden Martin Wügner und Jens Dinkel ins Finale sowie Edwin Gramlich und Sven Emmert ins Spiel um Platz 3.


Bei guten Wetterbedingungen und für diese Jahreszeit noch annehmbaren Platzverhältnissen starteten beide Matches in das spannenden Finale.


Beide Matches waren nach 9 Loch noch geteilt oder eng zusammen, sodass die Entscheidung also nicht vor Loch 14 fallen konnte. Beim Spiel um Platz 3 lag Sven Emmert zwar in der ersten Runde vorne aber Edwin Gramlich trumpfte in der zweiten Runde groß auf und war nach 15 Loch dann 3 auf und hätte mit einem möglichen Parput an der 7 den Sieg erlangen können. Doch diese Loch konnte Sven Emmert für sich entscheiden genauso wie das nachfolgende Loch 17 (an Loch 8) und so ging es mit 1 UP auf die letzte Bahn. Hier lagen beide Spieler zum Birdie und hätten so das Spiel für sich entscheiden oder ein Stechen erzwingen können. Letztendlich spielten beide nur das Par und so gewann Edwin Gramlich mit 1 UP den Platz gegenüber Sven Emmert.


Beim Endspiel um Platz 1 führte Jens Dinkel in der ersten Runde leicht aber Martin Wügner konnte gegen Mitte des Matches ausgleichen und ging dann sogar in Führung. Beide Spieler gewannen dann abwechselnd je ein Loch bevor an Loch 7 (16 Loch) Martin Wügner 2 UP lag. Beide Spieler hatten hier einen ca. 4m Put zum Birdie.

Jens Dinkel hätte mir einem Birdie das Loch gewinnen oder zumindest teilen können um das Match zu verlängern, sein Birdieput blieb jedoch Zentimeter zu kurz und er spielte so das Par. Martin Wügner hatte nun seinerseits die Chance mit einem Birdieput die Partie zu gewinnen. Zielsicher und Nervenstark versenkte er den langen Put zum Birdie und zum 3&2 Matchgewinn.


Bei der Anschließenden Siegerehrung durch Spielleiter und Organisator Jochen Hesser wurden die von Christian Kutirov / Spotex-Arena gestifteten hochwertigen Sachpreise vergeben.


1. Martin Wügner

2. Jens Dinkel

3. Edwin Gramlich

4. Sven Emmert


Spielleitung; Jochen Hesser

Sponsor: Christian Kutirov, Spotex Arena


Link zur Mediengalerie mit Fotos