Golf-Club spendet erneut 1000 Euro aus Benefizturnier an Tierheim

16. Aug. 2022

Aus eins macht zwei: Golf-Club Bad Mergentheim spendet erneut 1000 Euro aus Benefizturnier an hiesiges Tierheim


Dass sich Outdoor-Sport und Tierschutz ganz wunderbar verbinden lassen, hat der  Golf-Club Bad Mergentheim e. V. bereits 2021 bewiesen und damit eine kleine Tradition begründet. Denn auch in diesem Jahr geht der Erlös von 1.000 Euro aus dem Benefizturnier an den Tierschutzverein Bad Mergentheim und Umgebung e. V. Und wie Präsident Dr. Peter Günter bei der Scheck-Übergabe bereits versprochen hat: „Aus eins macht zwei – und 2023 dann drei. Denn wir vom Golf-Club sind alle sehr tierlieb; viele haben eigene Hunde, Katzen oder Kaninchen. Wo könnte das Geld also besser aufgehoben sein als in unserem hiesigen Tierheim?“


Dass der Golf-Club tierlieb ist, beweisen ganz klar die Vierbeiner, die während der Spendenübergabe neben Herrchen oder Frauchen über den Golfplatz laufen. „Bei uns stand ein Hundeverbot nie zur Debatte“, berichtet Dr. Peter Günter weiter. „Was kann es für einen Hund Schöneres geben, als diese Gemeinsam-Zeit im Freien beim Laufen mit seinen Zweibeinern zu verbringen.“ Und Uwe Jantschek, Vorstand Jugend, ergänzt: „Einige Hunde machen sich ihren eigenen Sport daraus und finden Golfbälle an den entlegensten Orten wieder.“ 


Solch ein harmonisches Miteinander möchte der Vorstand um nichts in der Welt gegen ein steriles Grün tauschen – was auch Vizepräsident Jochen Hesser und Werner Hellinger, Vorstand Sport, nickend bestätigen. Und Präsident Dr. Günter scherzt: „Wenn die Katzenhalter*innen ihren Samtpfoten das Beifuß-Gehen für den Golfplatz beibringen, fehlt uns nur noch ein Golf-Club-Papagei.“


Aber auch ohne Papagei waren die beiden Vorsitzenden des Tierschutzvereins, Heidrun Leiss-Schott und Jasmin Paul, völlig begeistert vom erneuten Engagement des Golf-Clubs: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Vereine sind gegenseitig unterstützen und unter die Arme greifen. Denn viele haben mit Geldsorgen und Nachwuchsproblemen zu kämpfen und daher genug damit zu tun, den Betrieb am Laufen zu halten“, weiß Leiß-Schott. Es sei aber im Golf-Club nicht zu übersehen: „Der Lokalgedanke in Verbindung mit Tierschutz ist bei Ihnen eine echte Herzensangelegenheit.“ Das sei gerade vor dem Hintergrund, dass der so dringend benötigte Tierheim-Neubau  in den Startlöchern steht, „einfach unbezahlbar.“  „Zu dem großen Batzen Geld, den das Neubauprojekt kostet, müssen natürlich auch unsere  Katzen, Hunde und Kaninchen am alten Standort aber weiterhin gut versorgt werden. Das machen Spenden wie die Ihrer Mitglieder im Rahmen des Benefizturniers möglich. Im Namen unserer Fellnasen ein tierisches Dankeschön dafür“, ergänzt die 2. Vorsitzende Jasmin Paul abschließend.


Doch der Golf-Club will neben der 1.000-Euro-Spende sogar noch mehr tun. Als die beiden Vorsitzenden des Tierschutzvereins die Neubau-Pläne präsentieren und von der Spendengala am 15. Oktober berichten, sind sich die Herren direkt einig: „Wir kommen zu Ihrer Spendengala. Da machen wir einen Golf-Club-Tisch und vorher natürlich auch noch jede Menge Werbung. Gemeinsam schaffen wir es, dass Sie das so dringend benötigte neue Tierheim bauen können.“


Text: Jasmin Paul, Tierheim Bad Mergentheim

Foto: Matthias Möhring, Vorstand Marketing Golf-Club Bad Mergentheim e.V.


Personen im Bild von links nach rechts: Jasmin Paul (2. Vorsitzende im Tierschutzverein Bad Mergentheim u. U. e. V.), Uwe Jantschek, Vorstand Jugend, Präsident Dr. Peter Günter, Vizepräsident Jochen Hesser (alle drei Golf-Club Bad Mergentheim e. V.), Heidrun Leiß-Schott (1. Vorsitzende im Tierschutzverein Bad Mergentheim und Umgebung e.V.) sowie Werner Hellinger (Vorstand Sport im Golf-Club Bad Mergentheim e.V.).